Foto-Thermolyse

Dauerhafte Haarreduktion

Die Foto-Thermolysegeräten geben kleine Lichtimpule frei, welche vom Haarmelanin aufgenommen, in Wärme umgewandelt und mit ca. 70 Grad vernichtend an die Haarwurzel abgegeben wird.

Kein Laser

Damen und Herren stehen gleichermassen unter dem Leidensdruck unerwünschter Körperbehaarungen.
Je dunkler das Haar, desto mehr Melanin enthält dieses und umso effektiver ist die Behandlung.

Es können nur die Haare, welche sich in der Wachstumsphase befinden, erreicht werden, daher sind mehrere Stizungen nötig. Die Geräte verfügen über eine medezinische Zertifizierung. Selten treten Rötungen auf, welche jedoch sehr schnell wieder verschwinden.

Wichtig ist, dass Sie vor der Behandlung mindestens 3 Wochen keine Sonnenbank oder Sonnenbäder genossen haben. Auch nach der Behandlung sollten Sie die Sonnenbestrahlung vermeiden. Die behandelten Haare aus der anagenen Phase fallen nach ca. 2 Wochen aus und müssen dann nachbehandelt werden.

Es kann keine 100%ige Enthaarung garantiert werden. Bitte fragen Sie hierzu ihren Behandler.

Das sichtbare Licht der „Blitzlampe“ wird über ein Glasprisma auf die gewünschte Hautstelle gelenkt. Die hier verwendete Wellenlänge ist dem Infrarotbereich sehr ähnlich. Die abgegebene Lichtenergie wird in den Pigmenten (Melanin) absorbiert und in Wärme umgewandelt.

Sie haben noch Fragen zu dem Thema Fotothermolyse? Fragen Sie uns!